Okt 20 2011

Wie lernt man einen ferngesteuerten Hubschrauber zu fliegen?

Abgelegt 11:41 unter Hubschrauberfliegen

HubschrauberNicht selten sieht man auf freien Grünflächen kunstvolle Flugmanöver der unterschiedlichsten Fluggeräte, die von ihren Besitzern ferngesteuert werden. Anmutig und ohne große Anstrengung bewegen sich Flugzeuge oder auch Hubschrauber am Horizont. Doch hinter dieser scheinbaren Leichtigkeit steckt vor allem hartes Training und Ausdauer, um die Geräte auch sicher kontrollieren zu können. Helikopter sind meist auch schwieriger zu handhaben und erfordern vor allem noch mehr Feingefühl, um sie richtig zu beherrschen. Oftmals wird dies jedoch aus reiner Vorfreude und Begeisterung vergessen.

Klein anfangen und üben, üben, üben!

Die Übung mit den Fluggeräten, die ferngesteuert werden, wird oftmals doch sehr unterschätzt. So ist vielfach die Meinung vertreten, dass Startersets gleich nach dem Zusammenbau für Jedermann geeignet sind. Das meist böse Erwachen kommt dann während des ersten Fluges, der schnell in einem Absturz enden kann oder das Fluggerät erst gar nicht unter Kontrolle gebracht werden kann. Auf diese Weise baut sich sehr schnell Frust auf und die Lust aufs Fliegen mit einem ferngesteuerten Hubschrauber vergeht. Dabei gehört mehr dazu, als bloßes Naturtalent. Gerade Anfänger sollten sich daher an kleinere ferngesteuerte Helikopter versuchen, die für den Innenbereich konzipiert sind. Flugübungen in den eigenen vier Wänden oder auch in einer größeren Sporthalle eignen sich vor allem dafür, ein Gespür für den Hubschrauber zu bekommen. Die Auswahl an Modellen für Einsteiger ist breit gefächert und diese Investition kann schont den eigenen Geldbeutel vor teuren Reparaturen.

Ein erster Beginn: Indoor-Hubschrauber
Der Vorteil solcher Indoor-Hubschrauber liegt jedoch nicht nur im Preis, diese sind auch so konstruiert, dass sie kleinere Kollisionen wegstecken und somit für Einstieg perfekt geeignet sind. Selbst wenn doch einmal eine Reparatur nötig wird, so halten sich doch die Kosten für Ersatzteile im tragbaren Rahmen. Hilfreich kann es für Anfänger-Piloten ferngesteuerter Helikopter auch sein, sich die Kunst des Fliegens von einem Lehrer zeigen zu lassen. So kann die Technik professionell angelernt und verinnerlicht werden. Ein weiterer Weg, sich mit den Techniken des Kunstfluges vertraut zu machen, sind Flugsimulatoren. Dies ist allerdings eher eine Art Spielerei denn eine wirklich effektive Übungseinheit. Große und teure Profigeräte sollten gerade im Blick auf das Finanzielle erst in Betracht gezogen werden, wenn die kleinen Hubschrauber gut beherrscht werden. Helikopter aus dieser Preisklasse verlangen von den Piloten das Höchste ab, wenn das Fluggerät ferngesteuert wird. Diese Geräte sind zudem auch für den Flug im Freien gedacht, was jedoch wirklich nur Könnern anzuraten ist, da hier viele Faktoren auf das Flugverhalten Einfluss nehmen.

Fazit: Mehr als ein Kinderspielzeug

Hubschrauber, die mit modernster Technik ferngesteuert werden, sind weit mehr als ein Kinderspielzeug. Die unterschiedlichen Modelle der Helikopter sind technisch so ausgeklügelt, dass neben dem richtigen Feingefühl auch etwas Geschick, um diesen Fluggeräten der Königsklasse auch gerecht werden zu können. Wichtig ist vor allen Dingen auch, dass mit dem Helikopter immer wieder geübt wird, denn auch in diesem Falle gilt: Übung macht den Meister! Selbst wenn man der Ansicht ist, keinen Fluglehrer zu Rate zu ziehen, ist es umso mehr erforderlich, den eigenen Hubschrauber gründlich zu studieren, um nicht bereits beim ersten Flug einen Totalschaden zu riskieren. So macht der Helikopter, der ferngesteuert wird, auch lange Freude! Es gibt auch extra Kurse fürs Modellfliegen, in dem Sie das fliegen erlernen können.

Keine Kommentare

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben