Nov 20 2009

Luftsport im Winter – Haut schützen

Abgelegt 10:36 unter Ballonfahrten,Gleitschirmfliegen

Viele Luftsport-Gebiete sind auch beliebte Reiseziele für Touristen und Sportbegeisterte. Dabei finden die Urlauber auch ganzjährige Angebote, denn der Luftsport kann auch gut im Winter ausgeübt werden.

Dabei gibt es im Winter auf noch viele Flugschulen, die geöffnet haben und welche die unterschiedlichsten Sportarten, wie zum Beispiel das Segelfliegen, noch mit anbieten. Dabei hat die Landschaft auch im Winter einen besonderen Reiz, wenn man die verschneiten Berge und Felder sieht. Vor allem auch das Gleitschirmfliegen und das Fallschirmspringen sind zu beliebten Sportarten geworden, die man teilweise auch im Winter ausüben kann. Hier muss man jedoch auch auf seine Haut achten. Im Winter verliert die Haut an Farbe und sieht blasser aus. Hier kann sie von der Sonne auch leicht verbrannt werden. Vor allem wenn man sich in höheren Gefilden bewegt ist man näher zur Sonne und kann sich auch durch die Reflexion des Schnees leicht das Gesicht im Winter verbrennen. Zudem muss man die Haut vor dem Austrocknen bewahren, denn die kalte Winterluft ist sehr trocken. Eine gute Creme mit Lichtschutzfaktor sollte jeder Luftsportler immer mit dabei haben. So bleibt die Haut auch im Winter gesund und frisch. Auch die Lippen müssen immer mit extra Feuchtigkeit versorgt werden, damit sie nicht weiter austrocknen können. Der Sport regt jedoch auch die Durchblutung an, sodass die Haut generell im Winter gesünder ist, wenn man sich bewegt. Allerdings sollte man darauf achten, dass man sich nicht zu lange einer eisernen Kälte aussetzte und auch gegebenenfalls sehr gut schützt.

Foto: Ballonfahren im Winter! Bevor Sie buchen, vergleichen Sie die Ballonfahrt Preise!

allgäu aus der luft

allgäu aus der luft

Keine Kommentare

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben