Okt 22 2009

Gleitschirmsport am Simulator üben

Abgelegt 15:46 unter Gleitschirmfliegen

In der Luftfahrt gibt es schon lange für fast alle Geräte einen Simulator. Der Stand der Technik verbessert sich immer mehr und auch in der Trendsportart des Gleitschirmfliegen gibt es mittlerweile einen Simulator.

GleitflugsimulatorDieses Gerät kann das Fliegen sehr realitätsnah darstellen und zur Probe bereits trainieren. In erster Linie werden die Simulatoren jedoch zur Ausbildung und zur Weiterbildung entwickelt. So können die Flugschüler ihre eigene Technik erlernen und verbessern. Außerdem muss man auch gute Reaktionen aufzeigen im Luftsport. Diese kann man mit dem Gerät ebenso gut trainieren. Auch Einsteiger und Interessierte, die noch nicht geflogen sind, können an dem Simulator ein erstes Gefühl für den Luftraum bekommen. Dabei sitzt man nicht nur in einem Gerät, mit welchem man den Flug steuern kann, sondern man bekommt auch auf eine Leinwand den simulierten Flug aufgezeigt. Außerdem sitzt man in einem typischen Gleitschirmgurtzeug. Diese hängt beweglich an einem Gestell und die Steuerleine hält man in einer Hand. Die Steuerleinen werden über Elektromotoren eingezogen bzw. ausgefahren und simulieren so die situationsabhängigen Steuerkräfte. Zwei andere Motoren kippen das Geärt seitlich und Pendeln es nach vorn und nach hinten. So bekommt man wirklich den Eindruck, als würde man sich in der Luft bewegen. Über Kopfhörer kann man ein Feedback bekommen, über das man Tipps besser ausprobieren kann.

Die meisten Situationen lassen sich am Boden am besten ohne Gefahren trainieren. So ist es auch beim Gleitschirmsport. Außerdem kann man noch effektiv unterstützt werden, bevor man seinen ersten Flug in der Luft antritt.

Keine Kommentare

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben